Schützenverein Georgenfeld 1953 e.V. Melsungen


Gründungsjahr: 1953
Mitgliederzahl: ca.55, dabei auch Jugendliche 
Disziplinen: Luftgewehr, Luftpistole, Laufende Scheibe Luftgewehr

Am 27. Oktober 1953 trafen sich 13 Schießsportbegeisterte aus dem Georgenfeld – einer Wohnsiedlung in Melsungen – und gründeten einen Schützenverein, den sie „Schützengilde Georgenfeld Melsungen“ nannten.
Kurze Zeit später wurde der Verein wegen der Namensgleichheit mit dem Melsunger Traditionsverein „Schützengilde“ in „Schützenverein Georgenfeld 1953“ umgetauft. In diesen schwierigen Nachkriegsjahren waren die Beschaffung von Luftdruckwaffen und Seilzuganlagen eine riesige Anstrengung.
Mit großem Einsatz und Hilfe von Spendern wurde diese Aufgabe jedoch gemeistert. Vereinslokal war das Gasthaus Schicker – später der „Coburger Hof“ am Berliner Platz in Melsungen. Die ersten Jahre waren etwas turbulent, aber sie wurden überstanden.
 

In 1957 wurde ein eigenes Schützenhaus gebaut.
Es war eines der ersten im Schützenkreis Melsungen. Unter großen finanziellen Anstrengungen der Mitglieder – inzwischen waren es ca. 30 – und der Mithilfe von dem Verein wohlgesonnenen Förderern sowie dem unermüdlichen Einsatz aller Mitglieder, wurde in nur zwei Jahren dieser Kraftakt abgeschlossen.
Das Grundstück wurde von der Stadt Melsungen langfristig zur Verfügung gestellt. 

Zwei Vorsitzende prägten längere Zeit den Verein 

1964 – 1970 war Paul-Friedrich Grebe als Kapitän am Ruder und von 1970 – 2000 führte Wilfried Hoppe sehr erfolgreich unsere Vereinsgemeinschaft.
Seit 2000 leitet Peter Schmidt die Geschicke des Vereins.

Es wurden verschiedene Umbauten vorgenommen, eine neue Schießhalle gebaut und modernste Schießanlagen errichtet. Heute können, neben den klassischen Luftdruckdisziplinen, auch auf die Laufende Scheibe 10 Meter geschossen werden – ebenso kann aber auch mit einer elektronischen Infrarot-Schießanlage mit Computerauswertung trainiert werden.

Der Schützenverein Georgenfeld 1953 – seit vielen Jahren ein eingetragener Verein – hat heute ca. 60 Mitglieder und hat sich zur Aufgabe gemacht, integrativ im Vereinsleben tätig zu sein. So waren schon in den 80er Jahren einige ausländische Mitbürger Mitglieder im Verein – das hat sich bis heute auch so weiter entwickelt. Die schießsportlichen Erfolge haben in der Vereinsgeschichte Höhen und Tiefen gezeigt – haben aber immer den Namen des Vereines positiv nach außen getragen. 

Zur Zeit schießt eine Luftgewehrmannschaft, eine Pistolenmannschaft, eine Mannschaft Laufende Scheibe sowie eine Seniorenmannschaft „sportlich aufgelegt“.